Farbwechsel – rot

Es ist immer das gleiche mit dem Wetter – nie hat man das was man braucht. Voller (Zweck)optimismus haben wir uns heute für ein weiteres Bodypainting auf den Weg gemacht – ein bisserl bewölkt war es ja schon, aber des macht noch auf. Am Platz angekommen und halb fertiggemalt hat es dann angefangen zu tröpfeln, also schwungvoll mit Sack und Pack unter einen Baum und da – was soll man auch machen so halbfertig – weitergemalt.

Allen Daswirdschonnoch-Mantras zum Trotz hat die Sonne sich dann gar nicht mehr gezeigt. So war die Farbwahl das wärmste an der ganzen Aktion. Aber kaum waren wir mit den Fotos fertig und B. wieder angezogen, ließ sich doch noch mal und zwar in voller Pracht die Sonne blicken – so richtig klassischer, weißblauer Bayernhimmel, und sie strahlt uns ins Gesicht.

Jetzt kann man sich ärgern, weil: das Licht, die Bilder und so weiter, und denken – mei wär ma halt später losgefahren. Oder sich dann daheim mit nem warmen Kaffee in der Hand freuen, weils, kaum waren wir ne halbe Stunde daheim, so dermaßen zu Gewittern angefangen hat das alles zu spät war.

Schau ma mal wie die analogen Fotos werden. Ein paar digitale gibts gleich.

Ergo: Man kann auch bei Regen bodypainten. Iss aber kalt. Egal. Das Leben ist hart in den Bergen.

bp-betty

Advertisements

Ein Kommentar zu “Farbwechsel – rot

  1. Es ist ebenso interessant und schwer, etwas gut zu sagen, wie es gut zu malen ist.

    Vincent van Gogh *♥lebendigfarbenfrohschöööneBILDER*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s