Berlingoausbau/ Vorhänge fürn Schack 2

Die vorderen Vorhänge sind Dank der schon vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten kein großes Problem gewesen. Ein wenig komplizierter war die Verdunkelung des Berlingos an den Heckscheiben und an den seitlichen Scheiben des Kofferraums. Da es keine „Aufhängemöglichkeiten“ gibt war meine individuelle Lösung passgenaue Stoffauskleidung der Fenster.

Die beiden Fenster hinten seitlich im Kofferraum wurden mit Filzplatten (ca. 4 mm dicker Filz, blickdicht) ausgestattet, welche nach eigens hergestellter Schablone geschnitten wurden. Befestigt werden die Filzplatten mit Hebelsaughaken, welche zum einen fix an der Scheibe kleben, zum anderen durch einen eingeschnittenen Schlitz im Filz diesen am Fenster halten. Die Filzstücke sind bewusst ein wenig größer als die Fenster geschnitten, so ist es einfacher den Filz mit den Saughaken einzupassen. Die Idee mit den Saughakenbefestigungen hat den Vorteil, das man bei Bedarf in die Haken der Saugnäpfe ein Rundholz befestigen kann, welches mit Haken versehen wird um bei Bedarf Klamotten etc. über Nacht dort aufzuhängen. Damit warte ich aber noch bis zum Praxistest.

Die Verdunkelung für die Heckscheiben besteht aus dem gleichen Stoff wie die Vorhänge. Die jeweiligen Stücke wurden nach dem gleichen Schablonenprinzip angefertigt wie die Filzplatten. Der Stoff wurde mit Nahtzugabe zugeschnitten und vernäht. Befestigt werden die Heckvorhänge mit Magneten von 4 kg Tragkraft. Momentan werden die Magnete noch „einfach so“ angebracht, Ziel ist es jedoch, sie noch einzunähen. Bei Fragen und Anregungen freue ich mich über Mail per Kontaktformular.

berlingo-vorhang-2

Berlingoausbau/ Vorhänge vorne fürn Schack

Bett im Berlingo, schön und gut, aber wer will schon auf dem Präsentierteller liegen. Also, es hilft nix, Vorhänge mussten her.

Da ich im Auto selbst nichts anbohren wollte, wurde einige Zeit an einer optimalen Lösung getüftelt, aber jetzt isses fix 🙂 . Für die Frontscheibe wie auch die Fahrer-, Beifahrer- und Rückbankscheiben haben wir simple Vorhänge mit Tunnel genäht. Die Maße sind für den vorderen Vorhang: 1,35 cm x 68 cm (+Nahtzugabe) Die seitlichen Vorhänge haben die Maße von 1,65 cm x 68 cm (+Nahtzugabe). Oben ist jeweils ein ca. 3 cm großer Tunnel eingenäht. Zur Fixierung der Vorhänge habe ich nach schon vorhandenen Festmachmöglichkeiten gesucht. Die Lösung sind zum einen die seitlichen Befestigungen der Sonnenblenden, hier habe ich an jeder Seite ein Stück Reepschnur als Schlaufe festgeknotet (stört nicht weiter und bleibt dort auch wenn ich nicht campe). Zum anderen gibt es hinten im Kofferraum links und rechts jeweils eine Klappe in der Verkleidung die wohl zum Festmachen eines Fangnetzes gedacht ist. Wenn man die Klappe öffnet sieht man bis zur Befestigungsmöglichkeit im Autorahmen durch. Dort habe ich nach dem „Ostereieraufhängprinzip“ an einer Reepschnur jeweils ein Bambusstöckchen befestigt. Das Stöckchen wurde ins Blech des Autos eingefädelt. Die angehängte Reepschnur hat am anderen Ende eine Schlaufe und wird durch die Klappe in der Verkleidung einfach festgeklemmt. Zum Befestigen der Vorhänge in den Schlaufen habe ich auf Spannfix und Haken aus dem Reisemobilbedarf zurückgegriffen. Das Spannfix dehnt sich auf der notwendigen Länge entsprechend und so können die Vorhänge in die Reepschnurschlaufen eingehängt werden und sind dort in gespanntem Zustand fixiert.

Sollte jemand Fragen dazu haben kann er/sie mich gerne kontaktieren über das Kontaktformular des Blogs.

berling-vorhange

PS:Der Badehosenklützachristbaumkugelfrosch begleitet mich seit ich den Schack habe und ist aus dem Auto nicht mehr wegzudenken :).

Berlingoausbau/ Bett im Berlingo

Vor einiger Zeit habe ich schon über den Berlingoausbau gepostet, jetzt ist das gute Stück fertig.

Das Bett besteht aus Fichtenleisten und Pappelsperrholz, eine Beschreibung gab es schon im ersten Berlingopost. Nach dem ersten Test haben wir den“ Tisch“ an den Seiten noch ein wenig zugeschnitten (Augenmaß und Handgewicht… verlassen den Konditor nicht), damit sich die hintere Platte komplett umklappen lässt.  An den hinteren Seiten, also dort wo die Platte nachgeschnitten wurde, haben wir die Auflageflächen mit 30 mm Fichtenleisten und Schlossschrauben verstärkt. Da die Platte sich hinten etwas durchgebogen hat, habe ich einen weiteren Fuß eingebaut, der sich problemlos zum Beladen entfernen lässt, da es sich um eine einfache Steckverbindung mit einer Steckschraube handelt. So kann man zum einen im Kofferraum sitzen, zum anderen kommt man leichter an die darunter verstauten Kisten. Den Test ohne eingebaute Rückbank hat die Bettkonstruktion auch schon bestanden, also ist es auch kein Problem mit Urlaubs- und Tauchequipment zu verreisen. Die komplette Bettkonstruktion steht frei und lässt sich mit wenigen Handgriffen komplett zusammenklappen und platzsparend zu verstauen. Wer mehr wissen will bzw Maße möchte kann mich gerne über das Kontaktformular anschreiben.

bett-im-berlingo1

Waaah, unerwarteter Besuch….

… ist heute nach erfolgter Exkursion bei mir im Garten gelandet. Dieser abenteuerliche Geselle ist aus einer fernen Galaxie notgelandet und wollt sich nur mal umsehen … Nachdem wir sein Raumschiff mit Prosecco wieder vollgetankt und mit Ketchup alle umliegenden Kabel angelötet haben, ist er nach einem Tässchen Cordongblöö wieder abgerauscht. Das Dumme ist nur … es hat ihm sehr gefallen und drum hat er weitere Stipvisiten angekündigt *seufz*.

PS.: Jep, die Frau Silli hat sich weit näher an den Kerl rangetraut, i hab mi lieber hinter der Kamera versteckt.

unerwarteter-besuch

Des Schwimmers Glück…

sind Züge, groß und kräftig zieht er seine Bahn durchs Wasser.
Ob er weiss was er verpasst? Ob er sieht was unter ihm passiert? Ob er ein leckeres Abendessen erkennt? Ein Gourmet? Oder krault er nur durchs Meer, im Rausch der Geschwindigkeit?

Acryl auf Holzkörper (alte Käsespanschachtel), Schwimmer und Fische sind auf Zeichenkarton gemalt, ausgeschnitten und geleimt.
Das malen und collagieren beschäftigt mich gerade sehr. Mal sehen was sich daraus entwickelt.

schwimmer

Brettlfisch

.. schwubs schon is wieder Freitag. Mein Frei – Tag und der Fischtag von Frau Rieger.

Vor lauter räumen, misten und sonstigen nervenden Aufgaben hab ich erst gestern wieder begonnen Dinge herzustellen. Letztes Wochenende habe ich diese beiden wunderbar verwitterten Bretter im Flussbett der Ammer gefunden und fix war klar.. es gibt Fisch. Diesmal einen Grünen und einen Blauwal… den lass ma jetzt einfach mal als „Fisch“ durchgehen. Aus beiden Tieren habe ich Hakenleisten gemacht, für Schlüssel, für Schmuck, für Haargummis.. euch fällt da schon was ein.  Einen davon pack ich schon mal in den Laden, der zweite kommt vielleicht dazu…

brettlfisch

Mehr Fisch gibts wie immer Freitags hier.

Des Schnorchlers Glück

.. sind bunte Schwärme mit Fischen….  doch sobald man sie sieht und sich ihnen nähern will schwimmen sie weg.. wie gut hat es da der Taucher. Da fällt mir grad ein, ich muss dringend mal wieder tauchen gehen.

Vor kurzem ist mir beim Einkaufen mal wieder eine dieser hübschen kleinen Gemüsekisten in die Finger gekommen. Die musste nun dran glauben. Grundiert, Schnorchler und Fische auf Zeichenpapier gepinselt, ausgeschnitten, geklebt. Ich mag den Schnorchler, der 3. inzwischen, einer wurde ein DawandaFrame, einer schnorchelt in Lenas Murmelbahn und der dritte nun hier. Mal sehen was da noch so kommt.

fischfilet

Mehr Fisch gibts wie immer Freitags bei Frau Rieger.