Watch The Birdie/2

Manchmal dauerts ein bissl. Aber heut bin ich wieder dabei bei Anjas Aktion Watch The Birdie. Mal schaun ob ich es in Zukunft noch öfter schaffe…

Diesmal sind meine Vögerl eine reine Spielerei.
Kleine Vorgeschichte…
wenn ich mich wieder mal ganz und gar inspirationslos fühle, gehe ich meistens erst mal raus. Wenn draußen aber wieder alles nur kalt, ungemütlich und grau ist, gehe ich schwupsdiwups in die Obst- und Gemüseabteiung des örtlichen Supermarktes. Weil: Des Grünzeug hat Farbe, interessante Formen und viele, viele Strukturen. Und genau das isses, was mich wieder inspiriert, was mir neue Ideen schenkt und was mich manchmal dann einfach nur rumspinnen und Quatsch machen lässt.
Drum heute:
Gemüsequatsch deluxe…
Rotkohlbaum mit Zuccini – Paprikavögerln, Schlange und begleitendem Schnittlauchgebüsch.

Gemüsequatsch 2

Gemüsequatsch 3

Gemüsequatsch 1

Und wer verrät mir jetzt noch ein leckeres Rotkohlrezept?

Advertisements

8 Kommentare zu “Watch The Birdie/2

  1. Der Rotkohl sieht auch ein bisschen aus wie eine Koralle. Könnte mal ein nächster Freitagsfisch draus werden!!! Tolle Idee und super Umsetzung. Hab sehr geschmunzelt!!!

  2. Zutaten: 1 Kopf Rotkohl, Salz, Zitronensaft( für die Farbe und Säure, wenn du keinen Rotwein nimmst)
    ½ Stück Butter oder Gänseschmalz
    3 Zwiebeln
    3 Eßl Zucker
    1/8l Rotwein oder Traubensaft
    4 Äpfel oder 6 Eßl Apfelmus
    4 Eßl Johannisbeergelee
    4 Eßl Preiselbeer oder Kirschgelee
    1 Tl Zimt
    1 Tl gemahlener Ingwer
    4 Nelken
    2 Lorbeerblätter
    Pfeffer, Salz
    6 Eßl süsse Sahne

    Zubereitung: Rotkohl vierteln, Strunkstücke entfernen
    In dünne Streifen schneiden
    Danach Rotkohl mit Salz bestreuen und kräftig kneten, bis der Kohl saftet (auch gleich Zitrone rüber)
    Im separaten Topf Butter zerlassen, Zwiebelwürfel, Apfelstücke und Zucker anschwitzen, dann pürieren
    Rotkohl mit Rotwein aufkochen und nach 15 min. Gelees und Gwürze dazu geben
    Etwa ½ h bei mittlerer Hitze weitergaren
    Dann die Apfelmischung dazugeben und noch mal ne ¼ h kochen
    Wenn alles weich genug ist, mit der Sahne binden und evtl. nachwürzen

    Das ist aufwendig, aber der allerbeste Rotkohl, den ich je gegessen habe—-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s