Es ist so schee am Königssee/ ein Wochenende im Berchtesgadener Land

Weil das Gute und Schöne ja bekanntlich so nah liegt, haben wir uns schon vor längerem vorgenommen, immer mal wieder den einen oder anderen bayerischen See anzusteuern. Wohin also diesmal? Das Wetter wurde nicht wirklich gut angesagt, ein bissl rumgeschaut – so wurde es letztes Wochenende für 3 Tage der Königssee. Also fix den Campingkrempel in den Schack gepackt, das Bett dazu und ab geht die Luzie…

Das Schöne ist, man kann sich ohne weiteres dort ewig aufhalten. Das doofe ist – es gibt so viel zu sehen, das die Zeit nicht ausreicht.

Berchtesgaden2012 2012-07-101

Drum haben wir uns Tag für Tag ein wenig vorgenommen und waren am Freitag erst mal in der Almbachklamm, wo man sich ewig sattsehen kann am Wasser, das rauscht, pritschelt, plätschert.. und sich über die Jahrtausende seinen Weg gebahnt hat. Unten am eingang gibt es die letzte noch laufende Kugelmühle, hier werden aus Marmor, welcher aus der Gegend stammt, noch in Handarbeit (und mit Hilfe von viel, viel Wasser) Murmeln oder Schusser hergestellt. Jep, natürlich wohnen solche Schusser jetzt auch bei mir. An was rundem aus Steinn komm ich net vorbei…

Berchtesgaden2012 2012-07-103

Am Samstag haben wir uns ein bissl in die Eiszeit zurück versetzt und die Schellenberger Eishöhle angeschaut. Gegangen sind wir die Tour über die Bergstation vom Untersberg, den spektakulären Thomas Eder Steig lang zur Höhle. Eigentlich eine wunderbare Panoramastrecke, aber leider, leider diesmal recht feucht und neblig. Mitten auf dem Berg geht es gute 55 Meter runter in die Eishöhle, deren Eis gute 3000 Jahre alt und bis zu 30 Meter dick ist. An der Toni-Lenz Hütte vorbei ging es dann 3 Stunden lang wieder runter ins Tal, leider zieht sich der Weg am Schluß ein bissl.

Berchtesgaden2012 2012-07-102

entlohnt wurden wir Abends dann mit wunderbarem Bergblick und Alpenglühn, endlich, endlich war der Nebel verschwunden.

Berchtesgaden2012 2012-07-104

Sonntags waren dann die Füße recht platt und wir haben das Wochenende am Hintersee und im Zauberwald ausklingen lassen.
Es gibt wenig entspannenderes, als mit einem Auto in dem mann wohnen kann durch die Gegend zu ziehen und damit überall zuhause zu sein. Und weil es noch so viel zu entdecken gibt haben wir schon wieder eine Gegend, wo wir unbedingt noch einmal hin müssen.

7 Kommentare zu “Es ist so schee am Königssee/ ein Wochenende im Berchtesgadener Land

  1. „Welt und Leben sind schon erstaunliche Erfindungen,
    unvorhersehbare, unverdiente.“

    Günther Anders *♥FASZINATION…PUR*

  2. Oh, da will ich auch mal wieder hin. Das erste Mal war ich dort in der 9. Klasse auf Klassenfahrt und an die runden Steine kann ich mich noch erinnern. Wir waren dann nochmal im Winter da, ein Tagesausflug. Auch schön, aber im Sommer gefällt’s mir noch besser dort!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s