Beerenglück – Johannesbeeressig

Sie sind reif, reif, reif. Und sie sind sauer.
Johannesbeeren in rauen Mengen hab ich letzte Woche mit Line gepflückt. Aber was draus machen?
Neben Kuchen und Gelee hab ich mich mal an Johannesbeeressig getraut und der geht so:

Jobeern 2012-07-282

1 Liter weißen Balsamicoessig
1 kg Johannesbeeren
500 g Zucker
1 Vanilleschote

Die Johannesbeeren waschen (das Grün kann dran bleiben) und abtropfen lassen.
Die Vanilleschote halbieren, auskratzen Mark und Schote zum Zucker geben. Den Essig mit dem Zucker aufkochen und die Johannesbeeren dazugeben. Das ganze 15 Minuten weiterköcheln lassen und immer wieder umrühren. Dabei die Beeren zermanschen, das geht am besten mit einem Pfannenwender, damit der Fruchtsaft sich löst.
Anschließend durch ein Sieb in saubere Schnappverschlussflaschen abfüllen.
Schmeckt wunderbar in sommerlichen Salaten, mit Weißbrot etc.

3 Kommentare zu “Beerenglück – Johannesbeeressig

  1. •Die Beeren sind sauer, sagte der Fuchs,
    als er sie nicht erreichen konnte.
    (altväterlich) ….dieser Essig aber bestimmt sehr lecker 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s