Erste Sommerpost

Ein feines, kleines Projekt hat sich die Frau Müllerin da einfallen lassen und ich darf mitmachen. Es gibt Sommerpost. So in Ächt. Mit Briefmarke und in handgeschrieben. Zum Anfassen. Während ich noch grübel, wie meine Sommerpost aussehen soll (malen kann ich net wirklich), hab ich gestern den ersten schönen Brief aus dem Briefkasten gezogen und freue mich immer noch über ein Karterl aus Schweden von Melanie . Echte Post, die keine Rechnung ist, ist was wunderbares. Wir sollten wieder viel öfter einen Stift in die Hand nehmen und losschreiben….

Sommerpost 003

Fisch am Freitag/28

Freitag isses, drum gibts heute Fisch. Frisch gestempelt schon wieder.
Stempelfischsuppe für alle. Ich hätte mal mitzählen sollen wie viel verschiedene Stempelfische ich schon gemacht habe. 100 reicht nicht mehr, glaub ich.

Stempelfisch

Und bei euch so? Wer mag kann sich gern wieder verlinken. Klappt bei noch jemandem außer bei Petra die MrLinky – Verlinkung nicht? Dann bitte einfach den Link in einen Kommentar schreiben und ich verlinke hinterher.

Es ist so schee am Königssee/ ein Wochenende im Berchtesgadener Land

Weil das Gute und Schöne ja bekanntlich so nah liegt, haben wir uns schon vor längerem vorgenommen, immer mal wieder den einen oder anderen bayerischen See anzusteuern. Wohin also diesmal? Das Wetter wurde nicht wirklich gut angesagt, ein bissl rumgeschaut – so wurde es letztes Wochenende für 3 Tage der Königssee. Also fix den Campingkrempel in den Schack gepackt, das Bett dazu und ab geht die Luzie…

Das Schöne ist, man kann sich ohne weiteres dort ewig aufhalten. Das doofe ist – es gibt so viel zu sehen, das die Zeit nicht ausreicht.

Berchtesgaden2012 2012-07-101

Drum haben wir uns Tag für Tag ein wenig vorgenommen und waren am Freitag erst mal in der Almbachklamm, wo man sich ewig sattsehen kann am Wasser, das rauscht, pritschelt, plätschert.. und sich über die Jahrtausende seinen Weg gebahnt hat. Unten am eingang gibt es die letzte noch laufende Kugelmühle, hier werden aus Marmor, welcher aus der Gegend stammt, noch in Handarbeit (und mit Hilfe von viel, viel Wasser) Murmeln oder Schusser hergestellt. Jep, natürlich wohnen solche Schusser jetzt auch bei mir. An was rundem aus Steinn komm ich net vorbei…

Berchtesgaden2012 2012-07-103

Am Samstag haben wir uns ein bissl in die Eiszeit zurück versetzt und die Schellenberger Eishöhle angeschaut. Gegangen sind wir die Tour über die Bergstation vom Untersberg, den spektakulären Thomas Eder Steig lang zur Höhle. Eigentlich eine wunderbare Panoramastrecke, aber leider, leider diesmal recht feucht und neblig. Mitten auf dem Berg geht es gute 55 Meter runter in die Eishöhle, deren Eis gute 3000 Jahre alt und bis zu 30 Meter dick ist. An der Toni-Lenz Hütte vorbei ging es dann 3 Stunden lang wieder runter ins Tal, leider zieht sich der Weg am Schluß ein bissl.

Berchtesgaden2012 2012-07-102

entlohnt wurden wir Abends dann mit wunderbarem Bergblick und Alpenglühn, endlich, endlich war der Nebel verschwunden.

Berchtesgaden2012 2012-07-104

Sonntags waren dann die Füße recht platt und wir haben das Wochenende am Hintersee und im Zauberwald ausklingen lassen.
Es gibt wenig entspannenderes, als mit einem Auto in dem mann wohnen kann durch die Gegend zu ziehen und damit überall zuhause zu sein. Und weil es noch so viel zu entdecken gibt haben wir schon wieder eine Gegend, wo wir unbedingt noch einmal hin müssen.

7 Sinne am 7. Juli /3

Im Mai habe ich ein neues Projekt gestartet. Die 7 Sachen am 7. finden heute zum 3. Mal statt.

Wer grade erst drüber stolpert und die Hintergründe wissen mag kann gerne hier noch einmal nachlesen. Dort habe ich alle Sinne jeweils genau erklärt.

zum einen die Nahsinne:

Die 7. Sinne sind:

zum einen die Nahsinne:

Sehen
Hören
Riechen
Schmecken

zum anderen die Fernsinne:

Gleichgewichtssinn
Tastsinn
Tiefensensibilität

Wer mag kann gerne mitmachen und seinen Link in einem Kommentar hinterlassen. Wer kein Blog hat kann auch gerne im Kommentar direkt mitmachen. Ob es bei dir Bilder dazu gibt oder nicht, bleibt dir überlassen.
Sollte dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet weren, hab ein bischen Geduld. Momentan bin ich leider offline. Und wieder drin im echten Leben…

Meine 7 Sinne diesen Monat:

7 Sinne am 7

GESEHEN: Mohn,Mohn, Mohn. Endlich blüht er.
GEHÖRT: Das „flapflapflap“, das Schmetterlinge machen wenn sie einem um den Kopf schwirren.
GESCHMECKT: Frischen Rucola aus Frau Divas Gemüsekistenbeet. Schmeckt viel feiner als gekaufter. Nicht geschmeckt hab ich den Schnittknoblauch den ich in der selben Kiste angesäht habe. Der ist bis heute nicht erschienen… komisch.
GEROCHEN: Frisches Heu… das ich gleich eingepackt und zu Sirup verarbeitet habe.

IN BALANCE GEWESEN: Beim durch die Ammer spazieren. Große Steine, kleine Steine, stabile und wackellige… im Sommer ein schöner Zeitvertreib.
GEFÜHLT: Unterschiedlichste Schwemmhölzer und ihre Strukturen beim Sammeln.
MEINEN KÖRPER GESPÜRT: Beim Steine aufschichten. Steinmandl bauen. Meditation pur.

Fisch am Freitag/27

Manchmal kommen einem komische Dinge unter.
Vor kurzem beim Kartoffeln schälen. Schon wieder so ein ausgetriebenes Ding… Kurz ein wenig rumgeschnitzt, ein paar Tage trocknen lassen und schon isser fertig. Der Fisch.
Schwimmt frisch rum auf einem weiteren Experiment. Tiefer, glänzender Porzellanteller. Einen Schwung Buntglas und ein paar Glasscherben rein. Im Tonofen gebrannt. Jetzt hübscher Glasspiegel und matt. Verrückt.

Kartoffelfisch

Und bei euch so? Wer mag kann sich gern wieder verlinken. Dazu einfach auf den Mr. Linkybutton klicken und dich da eintragen. Sollte das nicht funktionieren schmeiß deinen Link doch einfach in einen Kommentar. Der Mr Linky spinnt grad a weng und ich hab noch nicht kapiert wo das Problem ist…

PS: ich schalte die Komentare so fix frei wie ich kann, bin aber grad viel unterwegs….

Sonnenfänger

Sommer.
Sonne.
Zeit für was leichtes.

Mohn und Hochzeitsbaum 2012-06-291

Die feine, zartglänzende Struktur von Seidenraupencocoons fasziniert mich schon lang. Es sind ein paar Sonnenfänger entstanden – die Cocoons kombiniert mit Silverfoilglasperlen. Wunderbarer, leichter Glanz.
Hier gibts die Stückchen zu kaufen.
Ich kann mich grad nicht sattsehen dran…

Ammerglück

Wochenende.
Raus.
Wasser.
Dahin wo es noch ruhige Flecken gibt.

Ab an die Ammer.

Faul sein.
Gumpnhupfn.
Sammeln.
Fotografieren.
Auftanken.

Obacht Bliderflut…

Ammer und Blumengarten 2012-06-30

KuuKe zum Grillen Wasserfall 2012-07-01

Ammer und Blumengarten 2012-06-301