Ringelblumenseife – von zweien die loszogen, die Welt zu entdecken

Es gibt Dinge, die macht ma mal. Wie Beeren sammeln, Marmelade kochen oder so.
Und es gibt Sachen die will ma mal machen, hat aber darob der chemischen Gschichten doch a weng Respekt davor.
Drum bin ich auch um die Seifensiederei lang rumgeschlichen. Wie gut, daß es Freundinen gibt, die beherzt anpacken können. (Und nebenbei noch große Brüder haben, die sie mit kompletter Schutzausrüstung – vom Gesichtsschutz bis hin zum säurefesten Handschuh ausstatten – aber das nur am Rande)
Drum haben wir uns drangewagt und es hat sich gelohnt.

Nach abenteuerlichem Ausstatten mit Schutzausrüstung

Seifenspektakel 2013-10-042

wurde abgewogen und Fett geschmolzen, Natronlauge aufgelöst, alles auf Temperatur gebracht,

Seifenspektakel 2013-10-041

aufgerührt, mit Ringelblumenblüten aus dem Garten und ätherischem Grapefruitöl angereichert,

Seifenspektakel 2013-10-043

in ausgewaschene Milchtüten abgefüllt, stocken lassen und rausgelöst.

Seifenspektakel 2013-10-045

Nach zwei Tagen haben wir die Blöcke in reichhaltige, feinduftende Seifenstücke geschnitten. Und jetzt kommt das schlimmste…. jetzt muss die Seife erst mal noch drei Monate reifen, damit sie einen feinen, cremigen Schaum bildet.

Ich glaub das war bei aller Spannung (es hat am Ende nicht mal PUFF gemacht) nicht die letzte Seife die wir gemacht haben – allein schon, weil wir jetzt diverse Gerätschaften auf immer mit Lauge eingsaut haben.
Frau Wolf, es war mir eine Freude… und solang wir warten… Schneid die Melone an!

Adventskalenderglück mit Andivas Ministempeln

Jahr um Jahr hab ich drüber nachgedacht einen gefüllten Adventskalender zu machen. Endlich isses so weit. Ich hab gekritzelt, übertragen und wie der Teufel geschnitzt. Jetzt ist er fertig, inzwischen schon der zweite Adventskalender gefüllt mit 24 kleinen, handgeschnitzten Andiva-Ministempeln. Es gibt nicht nur Weihnachtsmotive, auch feine Sachen aus der Natur, Tiere, Fahrzeuge und Symbole… Alle sind sie auf runde Holzstöpsel montiert und in 24 bestempelten, wiederbefüllbaren schwarzen, edlen Kissenschachteln verpackt, die sich wunderbar auf eine schöne Schale dekorieren lassen.
Ein paar wenige Stempel zeig ich euch mal… aber nicht alle, sonst is es ja keine Überraschung, oder?
Damit könnt ihr eure Briefe, Hefte, Tagebücher, Marmeladenetiketten oder was auch immer ihr wollt bestmpeln…

12telBlick Sept 2013-09-201

Wer jetzt sagt, ja des is was für mich… hier gehts lang. Sei fix, bevors ein anderer ist….

Seifenglück 2013-10-06

100 Karten Sommer

Der Sommer ist so gut wie rum.
Die Frau kehrt bald ins Tal zurück.

Was ist aus meinem Plan geworden, jeden Tag eine Karte für die Frau zu schreiben?
Die 100 ist voll. 100 Tage. Es werden noch ein paar mehr.

Jeden Tag den wir uns nicht gesehen haben, gab es eine Collage Erlebtes. Mit ein paar Worten zum vergangenen Tag. Ein Ritual, den Tag zu erzählen ohne zu telefonieren oder sich zu sehen.

Alle hab ich nicht fotografiert aber eine ganze Menge Bilder sind es schon, die Woche für Woche auf den Berg geschickt wurden…

Elba September13 2013-09-1014
Elba September13 2013-09-1013
Elba September13 2013-09-1012
Gebkuchen Mom 2013-09-21

Es muss ein ganzer Stapel sein, im ganzen habe ich sie noch nicht gesehen.
Ein paar wenige haben das winzige Zimmer geschmückt über den Sommer…

Luitpoldhaus mit Ku und Ke August13 2013-08-183

Bald ist die Bergzeit der Frau rum, es gibt neue Veränderungen. Wir lassens auf uns zukommen.

Fisch am Freitag 92

Freitag isses, drum gibts heute wieder Fisch.
Feiner, dicker Treibholzfisch auf einem Brettl aus Elba.
Besonders glänzend ist er diesmal in metallictürkis mit Glasnuggets. Ein Paar Haken machen daraus eine wunderbare Schmuckaufbewahrung, ein Schlüsselbrett oder was immer einem einfällt.
Hier wohnt er grad…
Fischbreddl 2013-08-13

Fischbreddl 2013-08-131

Und bei euch so? Wer mag kann sich gern wieder mit einem Kommentar verlinken.
Habt ein schönes Wochenende…

Schachtelglück – Sommerpost, was noch hier gelandet ist…

Schon wieder war ich weg… und in der Zeit sind viele feine Schachteln hier gelandet die ich noch gar nicht alle vorstellen konnte.
Und bis ich soweit wieder im Alltag gelandet bin ist der September schon wieder rum. Aber ich mag sie euch gern noch zeigen, die feinen Sommerpostschachteln…

Die Sommerpost 2013 stand unter dem Motto: Sommer in der Schachtel…

Den ersten Teil hab ich hier schon gezeigt…

Hier gelandet sind noch:

Schachtelglück 2013-09-28

Sommerpost mit vielen Worten aus Montpellier von Mond vom Blog bimbambuki

Margarete von Frau Pola hat im August eine symbolgefüllte Schachtel verschickt…. ein Armband mit Holzkugeln steht für unsere Sehnsuchtsorte.

Eine Schachtel gefüllt mit feinduftendem Lavendel und Sehnsuchtsort Provence von Annette/ Blick7

Anke von Wolle Natur Farben hat eine wunderbare sensorische Schachtel geschickt… zum sehen, riechen, fühlen. Hach.

Anna Neebar hat ihren Lieblingsort geschickt.. den Sommer selbst. Und dzu ein paar bunte Streichhözer für die dunken Tage. Ich werd sie benutzen.

Schachtelglück 2013-09-281

Alle Schachteln zusammen ergeben ein wunderbares Sommermosaik, ich bin begeistert wie vielfältig und unterschiedlich die kleinen Kisten geworden sind.
Es war mir eine Freude dabei sein zu dürfen und ich sage nochmal Dankeschön für die viele tolle Post. Die Schachteln werden in die Werkstatt ziehen, dort finden sie einen guten Platz.