Sonntagsfein – Trifle mit Rotweinzwetschgen

So langsam gehts Richtung Spätspätherbst…
da wird es Zeit auch in der Küche die feinen, wärmenden Gewürze wieder rauszuholen. Mit den Rotweinzwetschgen, die ich letztes Jahr noch eingekocht habe gibts ein feines Dessert.

Gelee 2013-11-072

Dazu brauchst du für 4 Personen:

500 g Qark oder Ricotta
2 -4 El Milch
etwas Zucker
etwas Vanillezucker
etwas Zimt
1 Gläschen Rotweinzwetschgen
32 Amarettini

Weck oder Weingläser zum einschichten

Der Quark wird mit der Milch glatt gerührt und anschließend mit Vanillezucker, Zucker und einer Priese Zimt abgeschmeckt. Icjh hab es nicht zu süß gemacht, weil die Rotweinzwetschgen und die Amarettini ja schon sehr süß sind.

Je Portion werden 7 Amarettini in die vorbereiteten Gläser gebröselt, und eine erste Schicht von der Quarkmasse mit dem Spritzbeutel eingefüllt.
Pro Glas werden dann 4 Zwetschgenhälften klein geschnitten (Würfelchen) und mit ein wenig vom Rotweingelee eingefüllt. Der zweite Teil vom Quark wird eingefüllt. Das ganze darf nochmal für ne gute Stunde in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren wird über jedes Glas noch ein Amarettini gebröselt, ein wenig Knusper für die Zunge.
Und fertig ist ein Sonntagsfein. Also Nachtisch, zum Kaffee oder einfach nur so.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sonntagsfein – Trifle mit Rotweinzwetschgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s