Artischockenliebe

Glupperlfrühling 2014-03-219

Frühlig isses, drum gibts endlich wieder Artischocken.
Fein schauen sie aus…

Die Stile abgeschnitten, werden die Artischocken mit dem Kopf nach oben in einen Topf mit zweifingerbreit Salzwasser gestellt. Eine dreivirtelstunde gegart und mit feiner Vinaigrette verspeist.

Dazu werden 6 El Honigsenf, 6 El Weißweinsenf, 7 El Olivenöl, Salz, Pfeffer und 1El gehackter Dill verrührt.

Glupperlfrühling 2014-03-2110

Die Artischiocken sind gar wenn sich die Blätter einzeln ganz licht abziehen lassen.
Ab auf den Teller damit, Blatt für Blatt dippen und den unteren teil auszuzteln. Je näher man dem Herzen kommt desto feiner werden die Blätter… da lällst sich das halbe Blatt auch so essen, ohne gezuztel.

Glupperlfrühling 2014-03-2111

Am Herz angepommen schabt man die feinen Häärchen mit einem Messer ab oder zupft sie aus. Und jetzt kommt das Beste… das feingegarte Artischockenherz: gedippt genießen.
So lecker.

Satt macht so eine Artischocke leider nicht.. aber sie überbrückt die Zeti zum nächsten Gang.
Lasst es euch schmecken…

Advertisements

4 Kommentare zu “Artischockenliebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s