Erste Ernte im verwunschenen Garten…

Erdbeer 2014-07-09

Zeitraum Innsbruck 2014-07-0411

Zeitraum Innsbruck 2014-07-0412

Jahr für Jahr im Juli gibts Johannisbeeren.. Im eigenen Garten hab ich (noch immer) keine, aber in einem kleinen, feinen, verwunschenen Garten gibts immer welche.
Vor ein paar Jahren ist meine Tante plötzlich gestorben. Zurück blieb, neben vielen Erinnerungen ein Häuschen mit wunderbarem, buntem Garten, mit Beerensträuchern und Obstbäumen und mit Erinnerungen an meine Kindheit…
Wie oft bin ich da durch den Garten gestromert, hab mit meiner Cousine Ostereier gesucht, Früchte geerntet, Blümchen gepflückt, von meiner Tante die ersten Fotografielehrstunden bekommen…

Jetzt verwildert der Garten nach und nach, geerntet wird nur noch wenig.

Da zu sein, ist ein bischen wie eintauchen in meine Kindheit.
Dort zu ernten und aus dem Geernteten was herzustellen ist ein bischen Reisen in die Vergangenheit…

Zeitraum Innsbruck 2014-07-0413

Juli 2014-07-091

Das Rezept fürs Johannisbeergelee ist simpel:

1 kg Johannisbeeren mit etwas Wasser 3 Minuten kochen, durch ein Sieb abseihen, dabei die Beeren richtig ausdrücken…

Aus dem aufgefangenen Saft wird ein feines Gelee gemacht:

750 ml aufgefangener Johannisbeersaft
500 g 2:1 Gelierzucker und das Mark von
1 Vanilleschote in einem großen Topf unter rühren zum Kochen bringen, 3 Minuten lang sprudelntd kochen lassen und in saubere Gläser einfüllen. Schraubdeckel zu, ein paar Minuten über Kopf stehen lassen, auskühlen lassen und fertig ist ein Stück Sommer im Glas.
Ein Stück daheim, ein Stück früher, ein Stück unbezahlbares…

Beim Ernten hatte ich noch eine Idee und bin gespannt ob sie funktioniert…
Von den Johannisbeersträuchern meiner Tante hab ich ein paar junge Zweige abgeschnitten, ins Wasser gestellt und ein wenig gewartet…

Blümerl 2014-07-232
Blümerl 2014-07-231

Inzwischen hat ein Zweig schon Wurzeln gebildet, der andere tut es ihm hoffentlich bald noch gleich. Einer ist leider eingegangen…
Den wurzelnden Zweig werd ich die Tage einpflanzen und werd mich überraschen lassen… ich hoffe sehr, das ich so ein Stück „früher“ in meinem Garten ansiedeln kann… auch wenn ich auch die nächsten Jahre gern in den verwunschenen Garten zum ernten gehe…

Bei aller Neugierde auf Neues bin und bleib ich eben auch immer jemand der sich gern an seine Wurzeln erinnert…

Advertisements

4 Kommentare zu “Erste Ernte im verwunschenen Garten…

  1. …ich mag sie nicht, obwohl ja sauer LUSTIG machen soll und dann noch die blöden Kernchen => aber Deinen Blogbeitrag um sooo mehr 😉 *♥freu*

  2. Das sind ja super schöne Kindheitserinnerungen.. und das mit den Wurzeln haben Sie aber schöööööööööön gesagt!!!!

    Mir sind Johannisbeeren meist auch zu sauer, aber letztens habe ich mich wieder überwunden, welche zu holen und hab sie in homöopatischen Dosen in den Haferbrei gemischt (zusammen mit ganz süßen Bergpfirsichen und Bananen). DANN geht’s… hehe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s