Bratapfellikör vom Feinsten

Gartenreste

Es gibt ja eines was ich gar nicht kann…
Lebensmittel die da sind schlecht werden lassen….

Gartenreste1

Gartenreste2

Bei mir in der Arbeit gibts einige Apfelbäume und nicht jedes Jahr fühlt sich wer zuständig die Äpfel zu ernten…
So wars dann heuer auch und nachdem ich einige Apfelstrudel gemacht habe und ein Chutney waren immer noch Äpfel übrig die verarbeitet werden wollten… Also nix wie vorgedacht und in Richtung Winter Pläne geschmiedet… drum gibts dann bald einen feinen Bratapfellikör…

Dafür hab ich gemommen:

900g Gartenäpfel
5 Stangen Zimt
1 Anisstern
2 Vanilleschoten
2 Zitronen (Zesten davon)
1 Tonkabohne
400g brauner Kandis
1,5 Liter Wodka
etwas braunen Zucker

Die Äpfel hab ich entkernt und in eine Auflauffform gegeben. Alle Äpfel hab ich mit etwas braunem Zucker bestreut, Zimtstangen und Anis dazugelegt und ca 30 Minuten bei 190° Grad im Ofen gebacken.

Die gebackenen Äpfel hab ich geviertelt und mit dem Kandis und allen Gewürzen in ein großes verschließbares Glas gegeben und mit Wodka aufgegossen. Das ganze darf jetzt vier Wochen ziehen und wird immer mal wieder durchgeschüttelt und dann abgefüllt.
Weihnachten kommt… ein nettes Geschenk.

5 thoughts on “Bratapfellikör vom Feinsten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s