Irgendwie dazwischen

P1540197

Grad steppt hier nicht so recht der Bär.
Ok, der Fisch schwimmt regelmäßig durch…

Ich bin irgendwie… dazwischen.
Zwischen Routine und Müde.
Zwischen viel Arbeit und Auszeit.

Zwischen treiben lassen und nachdenken.
Zwischen festgefahren und Veränderung.
Zwischen alles schon gesehen und alles schon geschrieben.
Zwischen teilen und meins.

Zwischen da sein und für mich sein.
Zwischen 2.0 und 1.0.

Grad mehr im 1.0
Es is wie es is.

Was net heißt das ich nix auf Halde hab… aber sogar dazu fehlt mir grad der Fokus.

Hier bin ich immer wieder. Geht fix, kommt ausm Bauch und braucht oft nicht viele Worte…

Soviel zwischendurch. Wenn ich damit durch bin gibts mehr.
Oder auch vorher.

PS: Ich glaub womit ich mir blogtechnisch gern grundsätzlich im Weg steh ist die Gschicht, das ich des was ich erlebt hab gern gleich verblog oder dann eben nicht mehr. Weils dann ja schon so lang her ist. Aber des is auch so ein Gedankenknoten.Weil ich könnt ja auch später drüber schreiben und du würdest es vielleicht gar nicht merken. Oder es wär gar nich relevant für dich.
Hm

2 thoughts on “Irgendwie dazwischen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s