Grad so..

P1560879

Gefühltes Gefühl.
Kopf in den Sand. Weg sein wollen.
Wo Enttäuschung sich breit macht, ist mir nach Decke über den Kopf.

Nicht alles läuft rund grad.
Zu laut, zu viel, zu wenig bei mir.

Die Lawine rollt noch.
Sortieren, schauen, bei mir bleiben.
Turbulenzen nehmen sich Raum.

Herzenssachen bringen Ruhe. Fokus finden, abdrücken.

Ansonsten…. Atmen. Ein. Aus. Ein. Aus.
Den Glauben an mein Tun nicht verlieren.

Austausch mit Seelenmenschen.
Kraft tanken im kleinen selbsterfüllten Tun. Und seis ein Stempel der geschnitzt werden mag.
Bei allem sortiern und ordnen den Blick auf méin sein nicht verlieren.

Ansonsten – geliehene Worte finden die mich tragen.

Update:

Nach ein paar Tagen atmen, denken, nachspüren – hat sich alles ein wenig gesetzt.
Jetzt steht da ein großes: Fahrt aufnehmen

Wie wichtig es doch ist, den Dingen Zeit zu geben, Gefühle zuzulassen und allen Gedanken Raum zu lassen. Um dann für sich den Weg zu finden, den man aus vollem Herzen gehen mag.

Bei mir bleiben. Und es wird gut werden.
Wie wichtig es doch ist bei allem Wirbel zu schauen wo man sich sieht.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Mehr dann bald.
Jetzt ist sortieren angesagt

3 thoughts on “Grad so..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s