Tapekasterl deluxe

Wohin immer mit all den tollen Klebebändern und Maskingtapes?
Lang hab ich nach einer für mich sinnigen Lösung gesucht und endlich hab ich sie gefunden.

Aus einer Weingeschenkkiste für zwei Flaschen, ein paar Rundhölzern und ausgedienten Papprollen wurde mit ein bissl Farbe dieser schicke Kasten.

Weinkistenregal 2013-05-031

Erst hab ich die vordere (jetzt grüne) Platte mit ein bissl Schmackes aus ihrer Verankerung gelöst, damit sie beweglich ist. Kiste angeschliffen, bemalt. Von außen mit Taperollen die Bohrlöcher bestimmt und gebohrt. Die Rundhölzer überstehend gekürzt. Aus den Papprollen habe ich durch beherztes Aufschneiden und Kleinerrollen für die Taperollen passende Verbinder gemacht und mit Dixo verklebt. So können die Tapes auf die Rollen gefädelt und mit den Rundhölzern eingehängt werden. Praktischerweise kann man sie so blockweise rausnehmen und benutzen und hat nicht so viel Gefrickel.

Weinkistenregal 2013-05-03

Weil ich die grüne Platte gern drinlassen wollte, ist sie jetzt in einer schon vorhandenen Schubschiene beweglich und kann hoch und runter geschoben werden. Und weil hinter dieser Blende noch Platz ist sind in einem Glas ein paar Stifte und Scheren gelandet. Die kann man schließlich immer brauchen.

Mehr Upcycling gibts wie immer Dinestags bei Nina
und mehr Kreatives am Creadienstag hier.

Advertisements

19 Kommentare zu “Tapekasterl deluxe

  1. Ja, coooooooool!!! Ich habe für meine Masking Tapes ein System mit Schnur und Haken. Auch optisch ein Hingucker… Aber Ihr System toppt alles!!!!

  2. Liebe Andi,
    der Anblick Deines schönen Kasterls weckt doch das Kind in mir („Haben! Haben!“), es ist sensationell schön und praktisch. Gerade durch die Papprollen und die damit verbundene Möglichkeit, sie blockweise zu entnehmen.
    Sei lieb gegrüßt von Nina

  3. Hallo Andivas,
    sehr schön, super Idee! Stöbere gerade durch deinen blog und bin hier hängengeblieben. Das werde ich mir bestimmt mal nacharbeiten. Liebe Grüße, Petra

  4. Pingback: Reloved – oder wie mein Weinkistenregal in ein Buch kam – und zu gewinnen gibt’s auch noch was | andiva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s