Erstes Sonnenfrühstück mit feinem Weißbier-Himbeergelee

Es wird Frühling, aber sowas von.
Auf de Berg no genug Schnee zum Skifahren und herunten is schee sonnig auf der Terasse. Alos nix wia naus, mit Jacke, feinen Semmeln, Gelee und Kaffee und s erste Frühstück draußen bei -1° bei volle Kanne Sonnenschein genießen.

Dosen 2015-03-14

Und weil die Zeit zum Beeren sammeln no a bissl lang is, mit aber nach am feinen, frischen Gelee war hab i gestern no fix a Weißbier-Himbeergelee eingekocht.

Und weils so fein ist verrat ich euch wie ichs gemacht hab:

300 g gefrorene Himbeeren
0,75 l helles, naturtrübes Weißbier
1 Zitrone
300 g brauner Zucker
1 Packerl Gelfix Super (von der Firma mit dem Doktortitel)

An Schwung Glasl mit Twistoffdeckel

Die Himbeeren hab ich im Kühlschrank auftauen lassen, dann durch ein Sieb gestrichen und den Saft aufgefangen.
Den Saft im großen Topf mit Weißbier aufgeschüttet, Zitronensaft dazu, den abgewogenen Zucker mit dem Gelfix vermischt und untergeührt.
Das Ganze dann aufgekocht und fünf Minuten sprudelnd kochen lassen (Nehmt nen großen Topf, des schäumt wie wild),
anschließend heiß in die Gläser abgefüllt, zugeschraubt und fünf Minuten über Kopf stehen lassen.

Schmeckt herb und süß, und wunderbar anders, als alles was man sich sonst so aufs Brot .
I glaub es ist mein neuer Lieblingsaufstrich…

Kissen und Einhorn 2015-03-13

Jetzt kanns dann gern auch wärmer werden… obwohl einmal Skifahren geht noch…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s